Neuigkeiten



Vorweihnacht

Achtung Leute, langsam gilt’s – alles braucht jetzt endlich Filz! Filz wärmt, ist chic und „in“, macht vielgestaltig Sinn:

Als Zimmerschmuck in satten Farben, als Blumen, die noch nie verdarben, als Täschchen, Beutel oder Taschen, die – jede Wette – überraschen, als Untersatz genauso recht (früher hieß das Pfannenknecht), und sind im Keller die Kartoffeln, freu’n sich die Füße auf Pantoffeln…

Filzwaren aus dem erdbebengeplagten Nepal, unter fairen Bedingungen hergestellt, ebenso die Klangschalen, von denen der Fairhandelsimporteur AKAR schwärmt „Klangschalen zu hören und zu fühlen ist ein besonderes Erlebnis. Der singende, lange nachklingende Ton der metallenen Klanggefäße berührt uns auf tiefster körperlicher wie seelischer Ebene. Dabei schaffen Klangschalen etwas sehr erstaunliches: Sie regen gleichzeitig unsere geistige Wachheit an, während sie uns zutiefst entspannen und durchatmen lassen.“ Aus Ägypten, dem Ursprungslande der Glaskunst (3000 v.Chr.) kommen ungewöhnliche Kugeln als Zierde für Raum oder Baum. Bewährt und begehrt sind inzwischen der „Andere Adventskalender“, der Fotokalender „Uganda 2017“ des Hilfsprojekts „Schenke eine Ziege“, sowie der gemeinsam von Brot für die Welt und Misereor herausgegebene Wandkalender mit tollen Fotos in attraktivem Querformat.

Aus dem gleichen Verlag wie der „Andere Adventskalender“ kommt ein reizend illustriertes Büchlein, dessen Titel – oh – nur „Oh!“ lautet. Leseprobe: Ein Freund kommt zu Nasruddin, um sich dessen Esel zu borgen. „Sehr gerne“, sagt Nasruddin, „aber heute ist mein Esel nicht da.“ In diesem Augenblick hört man einen lauten Schrei: „I – aaah!“ Warum lügst du?“, ruft der Freund, „dein Esel ist doch zu Hause!“ „Was ist los?“, antwortet Nasruddin, „wem glaubst du mehr, mir oder einem Esel?“ Klein und fein, für Leute mit Humor!

Und Modeschmuck in allen Varianten, z.B. Kupfer versilbert aus Peru. Ebenfalls aus Peru: Liebenswerte Krippen (echte Volkskunst). Kaffee oder Tee? Roibos mit „Weihnachtsgeschmack“. Gebrannt, nicht geröstet: Cashew-Nüsse – mal was anderes. Man kann längst nicht alles aufzählen, was der Weltladen gerade jetzt zu bieten hat. Übrigens jeder andere der 800 Weltläden in Deutschland auch. Aber Flein ist näher.

H.E.

„Weihnachten im Schuhkarton“ ist eine Geschenkaktion für Kinder in Not - Bis zum nächsten Jahr - vielen Dank für Eure Mithilfe!

Jedes Jahr packen fast eine halbe Million Menschen im deutschsprachigen Raum zu Weihnachten Schuhkartons, um sie Jungen und Mädchen zwischen zwei und 14 Jahren zu schenken. 2015 wurden im deutschsprachigen Raum 402.360 Schuhkartons gepackt. Weltweit wurden fast 10,5 Mio. Päckchen in über 100 Ländern verteilt.

Aufgrund der geografischen Nähe werden die Päckchen vorwiegend in Osteuropa verteilt. Die Gemeinden vor Ort wählen in Kooperation mit Behörden (z.B. dem Jugendamt) diejenigen aus, von denen sie wissen, dass ihre Eltern wenig Geld haben. Neben der Freude, die diese Geschenke den Kindern und auch ihren Familien machen, sind sie ein Zeichen der christlichen Nächstenliebe

Denn jeder Schuhkarton bedeutet: Du bist nicht vergessen. Es gibt Menschen, die denken an dich und möchten, dass es dir gut geht.

Noch bis 15. November 16konnten Sie die Päckchen im Weltladen Flein-Talheim, Ilsfelder Str. 5, 74223 Flein zu folgenden Öffnungszeiten abgeben: Mo bis Sa von 9 bis 13 Uhr u. Mo bis Fr. von 14:30 bis 18 Uhr. Infoflyer und Packinformationen liegen ebenfalls im Ladengeschäft aus. (Tel.07131/ 8984083). Die Aktion machen wir im kommenden Jahr erneut - vielen Dank an alle, die sich hier große Mühen gemacht haben! D. H. und das Weltladenteam