Neuigkeiten



Man lernt nie aus!

Bis vor wenigen Tagen wussten wir noch nicht, was Ahisma-Seide ist. Gut, man kennt Rohseide, Wildseide, Foulardseide, Bouretteseide usw. – aber Ahisma-Seide? Dank Dr. Matias Langer wissen wir nun, dass diese Seide auf die Philosophie der Gewaltlosigkeit von Mahatma Gandhi zurückgeht.

„Ahisma bezeichnet im Sanskrit das Prinzip der Gewaltlosigkeit, das in vielen Religionen des Ostens die Grundeinstellung des Menschen gegenüber den Lebewesen und der Natur widerspiegelt“, so Dr. Langer.

Ein indischer Ingenieur namens Kusuma Rajaiah hat zwei Verfahren entwickelt, die Seidenraupen überleben lassen. Der Ertrag ist dadurch geringer (der Kokon ist jedesmal beschädigt) und die Seidenfäden müssen anders als beim herkömmlichen Verfahren weiterverarbeitet werden.

Die Inventur im Weltladen hat uns wieder daran erinnert, dass wir einige Schals aus Ahisma-Seide im Angebot haben.

Apropos Inventur: Die Zeit danach ist auch die Zeit der Schnäppchen! Einzelstücke, aber picobello, mit signalroten Preisschildchen versehen, lassen schnell an „Geschenke auf Vorrat“ denken. Vieles im Schaufenster, anderes im Laden.

H.E.